Wasserfest Navalis

...

Sehr beliebt waren schon immer Umzüge und Feiern am Vorabend des heiligen Johannes von Nepomuk. Viele Prager und Pilger aus dem ganzen Land nahmen daran teil. Dieses Interesse gab es nicht nur in derBarockzeit, sondern auch im 19. Jahrhundert.

Nicht viele wissen, dass am Tag des Johannesfestes, die Grundsteinlegung des Nationaltheaters stattfand.Bereits seit 1715 wurde an der Moldau das barocke Wasserfest Navalis gefeiert, genau 14 Jahre vor derHeiligsprechungJohannes. Die Entstehung des Festes fallt jedoch in die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts.Navalis wurde bald nicht nur unter den Mitwirkenden sehr beliebt, für diese war die Teilnahme einePrestigefrage, sondern auch unter den Besuchern, die aus allen Teilen der Welt kamen. Einmal nahm sogarKaiserin Maria Theresia daran teil.

Aber warum war das Fest so beliebt? Neben der Möglichkeit des heiligen Johannes zu gedenken, gab eszahlreiche Attraktionen. Auf den Schiffen spielten Musiker barocke Melodien, welche von Feuerwerken undKanonenschüssen begleitet wurden.

In der Wende zum 18. Jahrhundert, in der Zeit der Josephinischen Reformen, gab es das Fest leider nichtmehr. Es erlebte aber eine Erneuerung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein besonderes Jubiläumfeierte man im Jahr 1829, in diesem wurde Johannes genau ein Jahrhundert zuvor heilig gesprochen. Jedochverlor in den laufenden Jahren das Fest an Glanz, das war nicht zuletzt eine Folge der Säkularisation in derzweiten Hälfte des I8Jahrhunderts.

2009 jedoch wurde diese schöne Tradition wiederbelebt. Das unerwartete Interesse der breiten Öffentlichkeit hat bewiesen, dass dieses lebendiger denn je ist. Auch in diesem Jahr wollen wirdiese Tradition weiterfiihren und freuen uns auf ihre Teilnahme!

logoNavalis_transparent.png

Navalis_2015_A4-jazyky_screen_DE